DIY-Betonlampe

DIY-Betonlampe: So machen Sie Ihr individuelles, modernes Deko-Element selber

Sind Sie nicht nur in der Küche, sondern auch am Basteltisch gerne kreativ? Möchten Sie ein modernes Deko-Element selber machen? Dann lesen Sie unsere Anleitung, wie Sie eine DIY-Betonlampe bauen, und probieren Sie es gleich aus!

Betonoptik ist Trend. Kein Wunder, überzeugt das Material doch mit rohem Charme und seiner Vielseitigkeit. So passen Lampen mit einem Betonsockel zu verschiedensten Einrichtungsstilen – zum Beispiel als Stimmungslicht in industriell angehauchten Wohnungen oder Kontrast zum romantischen Landhausstil. Ein solches Bastelprojekt geht schnell und Sie benötigen nicht einmal viele Materialien, um Ihre eigene individuelle Lampe aus Zement oder Beton herzustellen.

„Zutaten“ für das DIY-Projekt

  • Getränkekarton (1 – 2 l abhängig von der Größe der Betonleuchte)
  • Ca. 500 g Blitzzement oder Beton
  • etwas Wasser
  • Schüssel zum Mischen
  • Lampenfassung mit Schalter
  • Große runde Glühbirne
  • Schere oder Cuttermesser
  • Klebeband
  • Lineal
  • Filzstift
  • Kelle oder Löffel
  • Folie, um den Boden vor Verschmutzungen zu schützen
  • etwas Sonnenblumenöl
  • Atemschutz

Material-Tipp: Wenn Sie eine Betonlampe basteln möchten, können Sie für den Sockel auch auf Fertigmischungen für Betonestrich zurückgreifen. Bei speziellem Bastelbeton müssen Sie nur ein wenig Wasser zugeben. Und mit Knetbeton können Sie Ihren Lampensockel ganz einfach selbst modellieren. Beide Werkstoffe sind staubarmer und feiner als herkömmlicher Fertigbeton aus dem Baumarkt. Dieser hat dagegen einen raueren Charme. Aber egal, welches Material Sie verwenden, Sie sollten sich genau an die Herstellerangaben zum Mischverhältnis mit Wasser halten. Wenn Sie sich unsicher sind, lassen Sie sich im Baumarkt oder Bastelladen beraten, bevor Sie Ihre DIY-Betonlampe herstellen.

Lampenfuß selber machen – so geht’s

Die Form vorbereiten

  1. Reinigen Sie den Getränkekarton. Er dient als Form für Ihre Beton- oder Zement-Lampenfassung.
  2. Zeichnen Sie die Maße Ihrer zukünftigen DIY-Betonlampe ein. Ob quadratisch oder rechteckig, entscheiden Sie.
  3. Mit einem Cuttermesser oder einer Schere können Sie die obere Hälfte des Kartons nun abschneiden. Sie erhalten einen oben offenen Quader.
  4. Das Innere des Getränkekartons sollte komplett sauber und trocken sein, damit sich kein Schimmel auf der Oberfläche bildet.
  5. Bedecken Sie die Innenseite mit etwas Sonnenblumenöl, damit Sie die Betonleuchte später problemlos aus der Form herauslösen können.
  6. Halten Sie die Lampenfassung in den Getränkekarton. Der obere Rand der Fassung und des Getränkekartons sollten auf gleicher Höhe sein. Nun können Sie die Stelle einzeichnen, an der das Kabel aus dem Betonblock herauskommt.
  7. Schlitzen Sie den Karton von oben bis unten auf und schneiden Sie ein Loch mit dem Durchmesser des Kabels aus.
  8. Führen Sie das Kabel durch den Schlitz ins Loch und verschließen Sie es danach mit Klebeband.

Die Form befüllen

Nun geht es ans Eingemachte: der Zement bzw. Beton kommt ins Spiel.

  1. Breiten Sie auf Ihrer Arbeitsfläche großzügig Folie aus, damit keine Flecken entstehen, falls Sie kleckern. An den Rändern fixieren Sie die Folie mit Klebeband, dann kann nichts verrutschen.
  2. Setzen Sie einen Mundschutz auf oder binden Sie sich ein Tuch um, um Ihre Atemwege zu schonen.
  3. Rühren Sie den Zement oder Beton an. Auf der Packung steht die genaue Anleitung.
  4. Mit einer Kelle oder einem Löffel füllen Sie die Masse nun in die Form für den Sockel Ihrer DIY-Betonlampe. Wichtig: Die Fassung sollte dabei zentriert sein.
  5. Trocknen Sie den Block auf der Heizung oder an einer anderen warmen Stelle. Das dauert etwa 24 Stunden, die Angaben dazu finden Sie aber auch auf der Zement- bzw. Beton-Verpackung.
  6. Mit dem Cuttermesser oder einer Schere lösen Sie anschließend den Getränkekarton vom Block.
  7. Jetzt müssen Sie nur noch die Glühbirne in die Fassung drehen und schon ist Ihre DIY-Betonlampe einsatzbereit!

Wie Sie sehen, ist es gar nicht schwer, eine solche Leuchte selber zu machen. Noch dazu können Sie Ihr Zuhause mit einem waschechten Unikat schmücken, das charakterstark und langlebig ist. In der Küche, im Esszimmer und im Wohnbereich ist Ihre DIY-Betonlampe eine stimmungsvolle Dekoration. küchenquelle wünscht viel Spaß beim Basteln!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here