Damit Ihre Küchenarbeitsplatte lange schön und hygienisch sauber bleibt, sollten Sie diese regelmäßig reinigen und pflegen. Dabei müssen Sie vor allem das Material beachten, aus dem die Platte besteht. Je nach Material sollten Sie andere Reinigungsmittel verwenden und bestimmte Pflegetipps beherzigen.

Die gängigsten Materialien, aus denen Küchenarbeitsplatten bestehen sind

  • Kunststoff (Schichtstoff und Laminat)
  • Holz (Massivholz und Echtholz-Furnier)
  • Stein
  • Kunststein (Quarz- und Mineralwerkstoff)

Diese Materialien unterscheiden sich in ihrer Härte, Widerstandsfähigkeit und Wasserbeständigkeit, weshalb Reinigung und Pflege auf diese Eigenschaften abgestimmt werden sollten.

KÜCHENARBEITSPLATTEN RICHTIG REINIGEN

Ihre Küchenarbeitsplatte wird täglich beansprucht. Mit der richtigen Reinigung und Pflege beseitigen Sie nicht nur die Gebrauchsspuren, Sie sorgen auch für die Hygiene, die im Umgang mit Lebensmittel unerlässlich ist. Eine einfache Säuberung mit Wasser reicht alleine nicht aus, um Keime und Bakterien zu beseitigen. Diese Tipps sollten Sie unabhängig vom Material der Küchenarbeitsplatte beherzigen:

  • Reinigen Sie die Küchenarbeitsplatte regelmäßig mit geeigneten Putzmitteln, um sie von Bakterien und Keimen zu befreien.
  • Wischen Sie nach dem Reinigen gründlich mit klarem Wasser nach, um Putzmittel-Reste zu entfernen.
  • Danach sollten Sie die Arbeitsplatte immer gut trocken wischen. Dies schützt auch vor Kalkflecken-Bildung.
  • Achten Sie besonders auf die Schnittkanten an Spüle und Kochfeld. Sammelt sich hier Wasser, kann sich Schimmel bilden.

PFLEGEAUFWAND DER VERSCHIEDENEN MATERIALIEN

Am pflegeleichtesten sind Küchenarbeitsplatten aus Kunststoff gefolgt von solchen aus Kunststein. Natürliche Materialien wie Holz und Naturstein benötigen mehr Pflege, um dauerhaft schön zu bleiben. Neben der regelmäßigen Reinigung benötigen diese Materialien auch eine Imprägnierung. Holz ist aufgrund seiner offenen Poren aber auch dann noch recht empfindlich, wenn die Oberfläche imprägniert wurde. Flüssigkeiten sollten Sie immer sofort wegwischen. Dringen diese ins Holz ein, verzieht sich die Platte und die Oberfläche wird rau. Auch die Oberfläche von Steinarbeitsplatten sollten Sie ordentlich imprägnieren. Andernfalls setzen sich Schmutz und Reinigungsmittel in die feinen Poren. Die Folge: speckige Flecken.

Kunststein braucht im Gegensatz zu Naturstein deutlich weniger Pflege. Eine Versiegelung der Oberfläche ist hier auch nicht notwendig, bei Quarzwerkstoffen sollten Sie die Oberfläche keinesfalls imprägnieren. Die Imprägnierung verbleibt auf der Oberfläche und verursacht dort Flecken. Weil auch Kunststein natürliches Material beinhaltet, das gemahlen und mit einem Bindemittel gemischt wird, sollten Sie für Kunststeinarbeitsplatten nur milde Reiniger verwenden.

REINIGUNG UND PFLEGE DER UNTERSCHIEDLICHEN MATERIALIEN

 Küchenarbeitsplatte aus KunststoffKüchenarbeitsplatte aus HolzKüchenarbeitsplatte aus SteinKüchenarbeitsplatte aus Kunststein
Pflege-aufwand gering hoch mittel mäßig
Reinigung warmes Wasser und Spülmittel, bei hartnäckiger Verschmutzung auch Glasreiniger oder Spiritus milde Reinigungs-mittel mit einem weichen Schwamm auftragen, für hartnäckige Flecken eine Handbürste verwenden; Kratzer lassen sich abschleifen Am besten mit klarem Wasser, ansonsten milde Reinigungs-mittel verwenden warmes Wasser und milde Reiniger mit einem weichen Tuch auftragen
Empfindlichkeit gegen scharfe Reinigungs-mittel Ja, gegen Reinigungs-mittel mit Scheuereffekt sowie scharfen Säuren und Salzen Ja, nur milde Reiniger verwenden Ja, nur milde Reiniger verwenden Ja, gegen aggressive Reiniger mit Säuren oder ätzendem Soda sowie gegen alkalische Reiniger
Pflege mit geeigneter Imprägnierung mit Öl, Wachs oder Lack imprägnieren
  • Um Küchenarbeitsplatten hygienisch sauber zu halten, sollten Sie diese regelmäßig reinigen.
  • Verwenden Sie hierfür nur Reinigungsmittel, die für das Material, aus der die Arbeitsplatte besteht, geeignet sind.
  • Kunststoff ist am pflegeleichtesten, gefolgt von Kunststein.
  • Küchenarbeitsplatten aus Naturstein und Holz benötigen eine spezielle Reinigung, sind pflegeintensiv und empfindlich gegen scharfe Reiniger.
  • Kunststeinplatten benötigen weniger Pflege, sollten aber nur mit milden Putzmitteln gereinigt werden. Sie dürfen nicht imprägniert werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here