Der Inbegriff des Sommers: Grillen mit Familie oder Freunden. Auf Gas- oder Kohlegrill brutzeln knackige Würstchen, vegetarische Köstlichkeiten und echte Herausforderungen wie Pulled Pork. Dazu leckere Salate und kühle Drinks – perfekt! Mit unseren praktischen Küchentipps und Accessoires holen Sie das Beste aus dieser Grillsaison.

1. Clever vorbereiten

Von der Vorbereitung der Beilagen, über das Marinieren von Fleisch bis zum Kühlen von Getränken – die Küche bildet die Basis jedes Grillvergnügens. Umso wichtiger sind Ausstattung und Platzangebot. Eine ausziehbare Küchenplatte oder ein Küchentresen schaffen zusätzliche Arbeitsfläche; innovatives Zubehör und Elektrogeräte mit Sonderfunktionen greifen Ihnen beim Grillen unter die Arme.


Beispiel: Die Systema 5040

Diese Küche ist der perfekte Ausgangspunkt jeder Grillparty. Durch den offenen Grundriss können Sie sich noch um das Finish Ihrer Beilagen kümmern, während die ersten Gäste auf den Barhockern schon den Aperitif genießen. Die Kombination von Kassetten-Rahmen-Fronten mit weißem Hochglanz-Lack und puristischen Griffen unterstreicht den modernen Landhaus-Look.


Schön schnittig – Der Arbeitsplatz

Zu saftigem Fleisch und krossen Würstchen gehören unbedingt knackiger Salat, Gemüse und frische Kräuter. Damit Sie alle Zutaten bequem waschen, putzen und schnippeln können, empfehlen sich mehrere große Bretter, damit ggf. auch helfende Hände mit anpacken können. Praktisch: Über der Spüle verschiebbare Brückenschneidbretter für kürzere Arbeitswege zwischen Waschen und Schneiden.

 

Sauber aufgetischt – Das Küchenbuffet

Räumen Sie Küchentresen oder Arbeitsplatte frei, füllen Sie die vorbereiteten Salate und Beilagen in hübsche Schüsseln und platzieren Sie Brot auf einem Holzbrett – am besten mit selbstgemachter Kräuterbutter oder Dips. Noch ein paar frische Tomaten dazu, und Ihre Gäste können sich den ganzen Abend über immer wieder am üppigen Buffet bedienen. Das spart Platz auf dem Tisch, und auch das Aufräumen geht später schnell von der Hand.

2. Gekonnt grillen

Ob Kohle-, Gas- oder Elektrogrill, Fisch, Fleisch oder Gemüse – auch Grillen will gelernt sein. Halten Sie ausreichend Grillkohle und Anzünder bzw. Gaskartusche und Verlängerungskabel vor und planen Sie beim Kohlegrill eine längere Vorlaufzeit ein. Gasgrills sind schnell einsatzbereit und je nach Modell dank mehrerer Flammen flexibel einsetzbar.

So kann Fleisch z. B. zusammen mit Garnelenspießen und Mais gegrillt werden. Beim Kohlegrill legen Sie hitzeempfindliches Grillgut auf die Seite oder einen höherliegenden Rost. Und: Probieren Sie ruhig mal etwas aus und ergänzen Sie Koteletts, Bratwurst, Folienkartoffeln und Mais um Garnelenspieße, Gemüsestreifen und Grillkäse. Es lohnt sich!

Pro und contra

Gas

+ innerhalb kürzester Zeit auf Grilltemperatur, gesünder
+ Einfache Handhabung & Reinigung, kein Qualm/Gestank
– Teurer in der Anschaffung, weniger mobil (Gaskartusche)

Kohle

+ Einfach und schnell aufgebaut, äußerst mobil & flexibel
+ Klassischer Grillflair einer offenen Feuerstelle
– Lange Aufheiz- und Abkühlzeit, schwer zu reinigen

 

So grillen Profis – Fleisch auf den Punkt

Garen Sie größere Fleischstücke wie Steaks, Spare Ribs oder Pulled Pork im Ofen mithilfe eines Kerntemperatursensors bereits auf den gewünschten Gargrad vor und geben Sie ihnen auf dem Grill nur noch die gewünschte Bräune und Röstaromen.

 

 

3 Tage Regenwetter? Kein Problem!

Wegen Sommergewitter den Grillabend absagen? Kommt nicht inf

rage! Mit Indoor-Grillplatten, die direkt auf dem Kochfeld erhitzt werden, wie diesem Infinite Plancha Grill von AEG, steht der Küchen-Grillparty nichts mehr im Wege. Praktisch: Die Grillplatte eignet sich für alle Kochfeldtypen und ist dank Antihaftbeschichtung leicht zu reinigen.

 

Gegrilltes Eis? Fast!

Für diese süßen Sticks einfach das Fleisch einer Ananas in handgerechte Stücke schneiden, auf Eisspieße aufstecken und grillen, bis der Fruchtzucker karamellisiert und leicht braun wird. Mmhhh!

 

 

3. Entspannt genießen

Einer hat immer ein Auge aufs Grillgut? Diese Zeiten sind vorbei! Mit der richtigen Vorbereitung und dem perfekten Timing können Grillmeister und Gäste das Essen endlich zusammen genießen. Eine locker gedeckte Tafel, dekoriert mit Kräutertöpfen oder selbst gepflückten Blumen, farbenfrohe Servietten und los geht΄s – wir wünschen guten Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here