Wohntrend Aura

Wohntrend Aura: Spiritualität zu Hause

Die eigenen vier Wände sind ein Rückzugsort, ein sicherer Hafen im oft hektischen Alltag. Das gilt besonders dann, wenn das Zuhause wunderschön gestaltet ist. In diesem Zusammenhang wird uns 2019 ein neuer Wohntrend begegnen, genannt Aura. Lebendigkeit, Natürlichkeit und Harmonie sind hier zentrale Stichworte. Was macht diesen Trend aus? Und wie setzen Sie ihn konkret in Ihrer Küche um? Das zeigen wir Ihnen hier.

Was zeichnet diesen Trend aus?

Ausgeglichenes LebenIm Jahr 2019 ist es Zeit, sich auf die Natur zu besinnen. Ist es nicht schön, diese ganz bewusst zu erleben und sich an den kleinen Dingen zu erfreuen, die sie zu bieten hat? Diese Einstellung verhilft zu einem ausgeglichenen Leben. Mit Yoga, Pilates oder ein paar ruhigen Stunden für sich verschaffen Sie sich einen Ausgleich zum hektischen, verplanten Alltag. Der Trend hin zu einem solchen Lebensstil ist immer mehr im Kommen: Positives Denken, bewusst leben. Eine solche Einstellung wirkt sich letztendlich auch auf das Wohnkonzept aus. Denn wer Körper und Geist in Einklang bringen will, tut das am besten an seinem persönlichen Lieblingsort. Dazu passt der aktuelle Wohntrend Aura perfekt, den wir Ihnen hier vorstellen möchten.

Für viele ist der schönste Platz im Haus die Küche. Schließlich ist sie der zentrale Anlaufpunkt für die ganze Familie. Dort wird gekocht, geschlemmt, geredet und gelacht. Wenn Sie diese entsprechend des Wohntrends Aura einrichten, spielen folgende Materialien eine wichtige Rolle:

  • Holzarten wie Pinie oder Bambus
  • Stein
  • Leder
  • Rattan
  • Leinen
  • Kork
  • Sisal
  • Wasser

Tipp: Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wie Sie das Element Wasser in Ihrer Küche integrieren können? In einem offenen Wohn-Ess-Bereich bietet sich zum Beispiel ein Zimmerbrunnen an. Weitere Einrichtungsideen erhalten Sie im nachfolgenden Absatz.

Natürliche MaterialienDiese Materialien verleihen Ihrem Zuhause einen gemütlichen, naturverbundenen Charme. Wählen Sie sie bewusst aus. Denn der Wohntrend Aura bedeutet auch, dass Sie bei der Einrichtung Ihrer Küche ökologische und qualitative Aspekte beachten. Konkret heißt das: Entscheiden Sie sich für nachhaltige und hochwertige Stoffe mit langer Lebensdauer. Dazu zählen zum Beispiel Holz und Naturstein. Qualität „made in Germany“, wie sie Küchen von küchenquelle auszeichnet, ist gut für die Umwelt. Denn die Transportwege sind vergleichsweise kurz. Zudem ist die Fertigungsqualität hoch, sodass die Einrichtung lange hält und Freude bereitet.

Holz oder andere Naturstoffe wirken warm und einladend. In den eigenen vier Wänden schaffen Sie damit eine Oase, in der Sie durchatmen und sich einfach wohlfühlen können. Zu dieser Natürlichkeit passen entsprechend des Wohntrends Aura frische Töne, die mit den Materialien eine wunderschöne Symbiose eingehen. Welche Trendfarben zeichnen das Wohnkonzept aus, wirken harmonisch und sprechen Ihre Sinne an?

  • Hellgelb
  • Sanftes Grün
  • Apricot
  • Und weitere Pastelltöne Ihrer Wahl

Wenn Sie eben genannte Materialien und Farben kombinieren, entsteht ein Wohlfühlort, der fast schon eine therapeutische Wirkung hat. Es macht sich eine gewisse Spiritualität in der Küche breit, die für körperliches und seelisches Wohlbefinden sorgt. Hört sich pathetisch an? Probieren Sie es einfach aus! Vielleicht begeistert Sie der Wohntrend Aura ebenso sehr wie uns.

Ihrer Küche die richtige Aura verleihen

Vielleicht denken Sie jetzt: „Das würde ich gerne in meiner Küche umsetzen, denn sie ist mein persönlicher Lieblingsort.“ Deshalb stellen wir Ihnen nachfolgend einige Ideen vor, wie Sie Natur und Spiritualität in Ihre Küche bringen, um diese modern zu gestalten:

  1. Lebendigkeit

Fundstücke als DekoNutzen Sie Fundstücke, die Sie beispielsweise bei einem Spaziergang durch den Wald eingesammelt haben. Getrocknete Blätter und Zweige platzieren Sie in einer Vase aus Steingut. Als Deko auf der Fensterbank oder dem Küchentisch macht sich das sehr gut, wirkt organisch und lebendig. Tannenzapfen und Steine können Sie in einer Glasschale zur Geltung bringen. Aber auch kleinere Äste in einer Vase, an denen Sie Deko-Elemente aufhängen, sind eine gute Idee.

  1. Natürlichkeit

Holz, Leinen, Sisal und Co. – mit diesen Materialien holen Sie sich die Natur ins Haus oder in die Wohnung. Mit ihrer Haptik und Farbe schaffen sie eine warme, gemütliche Atmosphäre. Entscheiden Sie selbst, ob Sie beispielsweise auf Holzarbeitsplatten oder Fronten setzen möchten. Eine Blumenampel mit einem Sisal-Seil im Fenster? Kork-Untersetzer auf dem Küchentresen? Schneidebretter aus elegantem Olivenholz, die als Deko dienen können? Gestalten Sie Ihre Küche modern und natürlich!

  1. Wohlbefinden

Pflanzen für eine Wohlfühl-AtmosphäreSie planen eine neue Küche oder möchten der vorhandenen einen neuen Schliff verpassen? Dann konzentrieren Sie sich am besten auf helle, erdige Naturfarben. Das gilt ebenso für Fronten, Korpus und Arbeitsplatten in der Küche als auch für weitere Einrichtungsgegenstände und die Wände. In Kombination mit dem Grün frischer Kräutertöpfe wirkt das belebend und einladend – so entsteht das perfekte Wohlfühlklima.

Tipp: Dieser frische Ton gefällt Ihnen? Dann lesen Sie gerne in unserem Magazin, wie Sie Ihre Küche in der Trendfarbe Grün einrichten können.

  1. Harmonie

Die Einrichtung einer Küche lebt unter anderem von den Accessoires. Zum Wohntrend Aura passen grob geknüpfte Wollteppiche oder geflochtene Rattankörbe. Oder wie wäre es mit einer neuen Tischdecke in gestreiften Pastelltönen? All das gibt dem Raum eine harmonische Ausstrahlung. Matte Küchenfronten passen dazu stilistisch meist besser als glänzende. Auf starke Kontraste und grelle Farben verzichten Sie ebenfalls lieber. Aber natürlich gilt vor allem: Erlaubt ist, was gefällt und was Ihnen Wohlgefühl vermittelt. Lassen Sie bei der Küchenplanung daher gerne Ihrer Kreativität freien Lauf.

Wie Sie sehen, sind nachwachsende Materialien und Naturtöne dieses Jahr sehr beliebt. Damit verleihen Sie Ihrer Küche eine harmonische, einladende, lebendige Aura – daher sicher auch der Name des neuen Wohntrends 2019.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here