Soft-Close

0

Was bedeutet Soft Close?

Damit Schubladen, Möbeltüren und Klappen sanft und leise zu schließen sind, werden sie mit einem Soft-Close-System ausgestattet. Das ist eine Dämpfungstechnik, welche Türen und Schubladen abbremst und anschließend selbsttätig zuzieht. Es wird nicht nur im Möbelbau eingesetzt, sondern auch in abgewandelter Form für WC-Sitze und in der Automobilindustrie.

Funktionsweise von Soft-Close-Schubladen und Türen

Der Mechanismus besteht einfach ausgedrückt aus einer Feder und einer Dämpfung. Wenn Sie die Soft-Close-Schublade oder Tür öffnen, wird die Feder gespannt und die Dämpfung ausgefahren. Schließen Sie diese wieder, sorgt die Dämpfung dafür, dass dieser Vorgang langsam abläuft und Tür oder Schublade nicht zufallen.

Soft-Close in der Küche

Mit diesem System können Sie die Türen und Schubladen Ihrer Küchenschränke ausstatten. Auch ein Nachrüsten ist oftmals möglich. Soft-Close macht Ihnen das Schließen Ihrer Schränke deutlich komfortabler. Denn dadurch, dass sich Türen und Schubladen selbst einziehen, sparen Sie sich Zeit und Kraft. Früher haben Sie diese oftmals schnell zugeschoben, wenn Sie unter Zeitdruck standen. Das verursachte zum einen viel Lärm und war zum anderen für die Schränke und unter Umständen für empfindliche Gegenstände in den Schubladen nicht vorteilhaft. Es bestand Beschädigungsgefahr.

Das Soft-Close-System ist in mechanischer und elektrischer Variante erhältlich. Grifflose Küchen werden sehr oft mit dem elektrischen Soft-Close ausgestattet, um sie mit Push-to-open kombinieren zu können. Dadurch öffnen sich Schubladen und Türen durch kurzes Antippen vollautomatisch und ziehen sich ebenso wieder ein, wenn Sie diese kurz an der Front anstoßen.