Glaskeramik-Kochfeld

0

Was ist ein Glaskeramik-Kochfeld?

Für das alltagstaugliche Kochen ist es seit geraumer Zeit sehr beliebt und weit verbreitet: Das Glaskeramik-Kochfeld. Umgangssprachlich wird es auch Ceran-Kochfeld genannt. Jedoch ist Ceran eigentlich eine geschützte Bezeichnung, welche die Geräte eines bestimmten Herstellers benennt.

Der Betrieb des Kochfeldes erfolgt meistens mittels elektrischer Strahlungsbeheizung. Dafür wird ein Heizwiderstand, der sich unter der jeweiligen Kochplatte befindet, bis zur Rotglut erhitzt. Dieses Glühen ist durch die Glaskeramik zu erkennen und verdeutlicht, dass eine Platte gerade im Betrieb ist. Seit einigen Jahren gibt es mit dem Induktionskochfeld eine innovative Variante. Bei diesem besteht die Oberfläche ebenfalls aus Glaskeramik. Der Betrieb erfolgt allerdings mit Hilfe elektromagnetischer Wechselfelder. Diese werden durch das spezielle Kochgeschirr erzeugt, wodurch die Hitze direkt im Topf oder in der Pfanne entsteht. Dies ist besonders energieeffizient und spart auf lange Sicht Stromkosten.

Das Glaskeramik-Kochfeld wird in verschiedenen Größen von rechteckig bis quadratisch mit unterschiedlich vielen und großen Kochzonen angeboten

Vorteile eines Glaskeramik-Kochfelds

+ Sehr durchlässig für Hitze

+ Effizientes und schnelles Aufheizen

+ Leicht durchlässig für elektromagnetische Wellen

+ Sehr geringe Wärmeausdehnung

+ Kühlt auch schnell wieder ab

+ Glatte, porenfreie Oberfläche

+ Einfach zu reinigen

+ Unterschiedliche Kochzonen möglich

 

Ähnliche Einträge