Ceranfeld

0

Als der deutsche Hersteller Schott 1973 das erste Glaskeramik-Kochfeld herstellte, nannte er sein Produkt Ceran. Seitdem steht die Bezeichnung Ceranfeld offiziell für Kochfelder der Marke Schott Ceran. Diese zeichnen sich durch eine große Hochwertigkeit aus und gelten als Original unter den Glaskeramik-Kochflächen.

Die Geschichte hinter dem Ceranfeld

Schott meldete bereits am 6.11.1962 Ceran als Wortmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt an. Die eigentliche Idee, Kochfelder aus Glaskeramik zu produzieren, entwickelte sich jedoch erst 7 Jahre später. 1971 stellte Schott schließlich den ersten Herd mit Ceranfeld auf der Messe Domotechnica vor. Dieses zeichnete sich – wie die heutigen Geräte immer noch – durch eine plane, schwarze Oberfläche aus, welche die eingeschalteten Heizspiralen rot durchscheinen lässt. In den folgenden Jahren begann die Serienfertigung der Ceranfelder und Schott wurde schließlich mit diesen Produkten zum Weltmarktführer. Bis heute produziert das Unternehmen hochwertige Glaskeramik-Kochfelder unter dem Markennamen CERAN® und entwickelt diese ständig weiter. Mit Hilfe von Highend-Technologie entstehen inzwischen innovative Designs, die sich in moderne Küchendesigns sowie extravagante Designer-Küchen bestens integrieren.

Was zeichnet ein Ceranfeld bzw. ein Kochfeld aus Glaskeramik aus?

Ceran bezeichnet eigentlich nur die Oberfläche, die aus Glaskeramik besteht. Aus diesem Grund sind Ceranfelder sowohl mit elektrischem Betrieb als auch mit Induktion erhältlich. Sie sind zudem als autarkes Kochfeld und als Herd in Kombination mit einem Backofen möglich. Die aktuellen Geräte von Schott sind teilweise mit Touch-Bedienung ausgestattet, die sich bei einer Glas-Oberfläche perfekt anbietet. Durch einfaches Fingerauflegen lassen sich die Kochstellen an- und wieder ausschalten sowie einzeln bedienen. Auch die Regulierung der Temperatur erfolgt per Fingerdruck.

Die sehr glatte, porenfreie Oberfläche der Glaskeramik ist leicht zu reinigen und sieht im Vergleich zum gusseisernen Vier-Platten- oder Gas-Kochfeld außerdem schick aus. Hartnäckige Verschmutzungen und Eingebranntes lassen sich auf Glaskeramik-Kochfeldern leicht mit einem Glasschaber entfernen.