Arbeitshöhe

0

Was ist die Arbeitshöhe in der Küche?

Die Arbeitshöhe zu ermitteln, ist ein wichtiger Teil der Küchenplanung. Denn sie legt fest, auf welcher Höhe die Arbeitsplatte, das Kochfeld und das Spülbecken später sitzen werden. Damit Sie bequem und rückenfreundlich arbeiten können, muss die Arbeitshöhe auf Ihre Körpergröße abgestimmt werden. Leben in Ihrem Haushalt mehrere Personen, sollte man die Höhe an die Person anpassen, welche die Küche am häufigsten benutzt. Ansonsten könnte man auch höhenverstellbare Küchenelemente verbauen, die sich individuell an den jeweiligen Benutzer anpassen lassen.

Die optimale Arbeitshöhe ermitteln

Um den Rücken bei der Küchenarbeit zu entlasten, sollten Sie sich weder nach vorne neigen noch Ihre Arme anheben müssen. In diesen Fällen wäre die Arbeitshöhe nämlich zu niedrig bzw. zu hoch. Für perfekte Ergonomie sollte man außerdem 3 verschiedene Arbeitshöhen in der Küche planen: Eine für den Kochbereich, einen für das Spülbecken und eine für die Arbeitsplatte. Der Kochbereich sollte niedriger sitzen als die Arbeitsplatte, da Töpfe und Pfannen die Arbeitshöhe erhöhen. Der Spülbereich sollte hingegen höher sitzen, da man beim Spülen in das Becken hinunter langt. Um die optimale Höhe zu ermitteln, winkeln Sie den angelegten Arm im 90-Grad-Winkel an und messen den Abstand vom Boden bis zu Ihrem Ellbogen. Ziehen Sie von diesem Maß dann 15 Zentimeter ab und Sie erhalten Ihre optimale Arbeitshöhe.

Die Höhen in Ihrer Küche sind optimal, wenn

  • der Abstand zwischen Unterarm, den Sie im 90-Grad-Winkel halten, und der Arbeitsplatte 15 Zentimeter beträgt
  • der Kochbereich 10 bis 15 Zentimeter tiefer sitzt, als die für die Arbeitsplatte ermittelte Höhe
  • das Spülbecken 10 bis 15 Zentimeter höher sitzt, als die für die Arbeitsplatte ermittelte Höhe

Ergonomische Höhen für Küchen-Elektrogeräte

Wenn Sie die Arbeitshöhen in der Küche festlegen, sollten Sie sich auch gleich Gedanken über die Höhe machen, auf der Küchen-Elektrogeräte wie Backofen, Dampfgarer oder Geschirrspüler sitzen. Planen Sie diese Geräte auf Greifhöhe, trägt dies ebenfalls zur Ergonomie in der Küche bei und entlastet Ihren Rücken. Hier gilt gleichfalls, dass sich die optimale Greifhöhe immer an der Körpergröße des Hauptnutzers orientiert.

Mehr Tipps zur rückenschonenden Küchenarbeit finden Sie hier in unserem Küchenratgeber.

Ähnliche Einträge