Küchenplanung für den Singlehaushalt

Von Miniküchen bis Küchenzeilen

Neben diesen allgemeinen Überlegungen spielen bei der Küchenplanung natürlich auch noch die persönlichen Lebensgewohnheiten eine Rolle. Sie kochen nur selten, bereiten lediglich Frühstück und kleine Mahlzeiten zu? Dann genügt Ihnen vermutlich eine Miniküche. Diese bestehen aus einer kurzen Küchenzeile, in der die notwendigsten Elemente wie Kochfeld, Kühlschrank und Spüle verbaut sind.

Sie leben allein, kochen aber gerne auch mal aufwendiger für sich selbst und für Freunde? Dann ist eine etwas komplexere Einbauküche für Sie die richtige Wahl. Sie haben dabei viele unterschiedliche Möglichkeiten. Eine einfache Küchenzeile kann durch einen Tresen ergänzt werden, der die Arbeitsfläche verlängert und als Essplatz dient. Je nach Raumgröße sind auch zweizeilige Küchen möglich. Bei offener Wohnraumgestaltung, bei der die Bereiche Kochen, Essen und Wohnen ineinander übergehen, wird eine Zeile zur Halbinsel und dient dann als Raumteiler. Ist der Raum offen gestaltet und nur eine kleine Kochnische vorgesehen, sind moderne Küchenmöbel ideal, die eher an Wohnraummöbel erinnern. Highboards und Hochschränke, die man tiefer als üblich oder in lockerer Anordnung aufhängt, schaffen eine Verbindung zum Wohnraum.

Klein, aber fein

Auch wenn Singleküchen klein sind, sollen sie doch schick und hochwertig sein. Bei einer individuellen Küchenplanung haben Sie bei der Auswahl der Fronten, Arbeitsplatten und anderer Küchenelemente die gleichen Möglichkeiten wie bei einer „normalen“ Küche. Selbst eine einfache Zeile lässt sich so in eine raffinierte Designküche verwandeln. Ganz geradlinig mit grifflosen Fronten und Ton in Ton gehalten verschwindet sie optisch in der Wand. Ist genug Platz vorhanden, kann man sie auch als freistehende Insel planen. Hochwertige Elektrogeräte runden das Gesamtbild ab. Zu guter Letzt sollten Sie auch noch ergonomische Aspekte berücksichtigen, damit Sie in Ihrer Singleküche optimal arbeiten können.

Zusammenfassung

  • Singleküchen müssen nicht groß, aber zweckmäßig sein.
  • Die wichtigsten Elektrogeräte sind als Kompakt-Modell ausreichend.
  • Kocht man kaum, reicht eine Miniküche aus.
  • Ansonsten eignen sich ein- oder zweizeilige Lösungen als Singleküche.
  • Bei offener Wohnraum-Gestaltung schaffen moderne Küchenmöbel eine Verbindung zwischen den Bereichen.
  • Bei individuell geplanten Singleküchen haben Sie viele Designmöglichkeiten.
Jetzt teilen:
Vorheriger Artikel Wohnküche
Lassen Sie sich individuell und bei Ihnen zuhause beraten
Traumküche noch nicht gefunden? Jetzt gratis Katalog bestellen!
Tragen Sie sich jetzt für den kostenlosen Küchen-Quelle Newsletter ein!