Designerküche Schwarzebeton Eiche

Sie planen eine neue Küche und wissen nicht, wie sie diese einrichten sollen? Kein Wunder, schließlich gibt es viele verschiedene Arten eine Küche zu gestalten. Während früher vor allem die Funktionalität im Vordergrund stand, spielen heuten Wohnlichkeit und Atmosphäre eine ebenso große Rolle. Gleichzeitig wird die Küche mehr und mehr zu einem Statussymbol, die nicht nur einladend auf Besucher wirken soll, sondern auch hochwertige Elektrogeräte und technische Raffinessen beherbergt. Das wichtigste Kriterium für eine gute Küche ist aber, dass sie ihren Bewohnern ein stilvolles und angenehmes Zuhause bietet. Damit Sie Ihre Traumküche nach Ihren Wünschen einrichten können, stellen wir Ihnen hier ein paar der beliebtesten Küchenstile vor.

Die richtige Planung ist das A und O

Bevor wir Ihnen die verschiedenen Designs zeigen, möchten wir kurz auf die Küchenplanung eingehen. Sie ist bei der Gestaltung ein sehr wichtiger Faktor. Ihre Küche nutzen Sie in der Regel jeden Tag für einen langen Zeitraum. Deshalb sollte hier alles passen:

Elektrogeräte: Kochen Sie viel selber? Dann ist eine umfangreiche Küchenausstattung wichtig für Sie.
Küchenform: Einfache Küchenzeile, U-Form oder Kochinsel – Welches Design darf es in Ihrer Küche sein?
Ergonomie: Die Höhe der Arbeitsplatte, die Anordnung der Geräte – es gibt viele Faktoren, die die Ergonomie in der Küche beeinflussen.

Natürlich spielen bei diesen Überlegungen immer auch die Größe und der Schnitt der Küche eine Rolle. Eine Kochinsel lässt sich zum Beispiel nur schwer in einem kleinen Raum umsetzen. Mit unserem 3D-Küchenplaner können Sie einen ersten, virtuellen Gang durch Ihre neue Küche machen.

So finden Sie den passenden Küchenstil

Das Design Ihrer Küche ist ein wichtiger Faktor für Ihr persönliches Wohlfühlerlebnis. Es muss aber nicht nur Ihnen und Ihrer Familie gefallen, sondern auch zum Rest der Wohnung passen. Eine moderne Hochglanz-Küche sollten Sie zum Beispiel nicht in einer Wohnung mit Vintage-Charakter umsetzen. Ebenfalls wichtig: Lassen Sie sich nicht von kurzfristigen Trends beeindrucken. Setzen Sie stattdessen auf ein zeitloses Design, an dem Sie sich viele Jahre erfreuen werden. Das bedeutet aber nicht, dass Sie Ihre Küche nicht modern einrichten können.

Ein weiterer Tipp: Holen Sie sich viele Inspirationen. Bis Sie Ihre Traumküche finden, kann es einige Zeit dauern. Geben Sie sich nicht mit dem ersten Küchenstil zufrieden, denn vielleicht gefällt Ihnen ein anderes Design noch besser. Vergleichen Sie daher viele Küchen miteinander und holen Sie sich verschiedene Inspirationen – zum Beispiel hier bei uns.

Moderner Küchenstil: geradlinig und übersichtlich

Aufgeräumt schlichte moderne KücheAufgeräumt und schlicht: so kommt die moderne Küche daher. Auf den ersten Blick wirkt sie geradezu minimalistisch, auf den zweiten Blick verbergen sich hinter den schlichten Fronten aber hochwertige Elektrogeräte. Funktionalität und Ergonomie werden hier groß geschrieben. Aus diesem Grund werden Backöfen gerne auf Augenhöhe platziert und wird Stauraum großzügig bemessen.

Für die Küchenfronten sind Lack-Materialien eine gute Wahl. Diese sind pflegeleicht und einfach zu reinigen. Farblich werden in der modernen Küche gerne einfache Farben wie Weiß mit natürlichen Elementen, zum Beispiel Arbeitsflächen in Holzoptik, kombiniert. Weitere beliebte Farben sind:

• Hellbraun
• Beige
• Creme

Grifflose Schubladen und Schränke runden das geradlinige Konzept ab. Ein großer Vorteil der modernen Küche: sie lässt sich problemlos auch in kleinen Räumen integrieren. Setzen Sie dann auf jeden Fall auf helle Farben. Diese lassen das Zimmer optisch größer wirken. Doch auch in großen Küchen oder in Räumen mit einer Kochinsel macht die moderne Küche eine hervorragende Figur.

Sie möchten Ihre Küche im modernen Stil einrichten, aber trotzdem nicht auf Farbe verzichten? Kein Problem, streichen Sie zum Beispiel eine Wand in einer Farbe Ihrer Wahl. Beliebt sind rot oder blau. Auch mit Pflanzen können Sie tolle Farbakzente setzen.

Landhausstil: Der zeitlose Klassiker

Zeitlose, weiße LandhauskücheKaum ein Küchenstil erfreut sich einer so andauernden Beliebtheit wie der Landhausstil. Daher darf er in unserer Liste auf keinen Fall fehlen. Er zeichnet sich durch seine Leichtigkeit und Verträumtheit aus. Landhaus-Küchen erhalten Ihren unvergleichlichen Charme durch zarte Pastelltöne und natürliche Elemente. Achten Sie bei Ihrer Landhaus-Küche darauf, dass Sie sie gemütlich und heimelig einrichten. Dazu gehören viele Accessoires, Tischläufer und Vorhänge. Ihrer Liebe zum Detail können Sie zum Beispiel auch mit verzierten Kranzleisten und Hängelampen Ausdruck verleihen. Auf dem Fensterbrett machen sich kleine Kräutertöpfe gut, während an der Wand ein paar gusseiserne Pfannen hängen – rustikaler geht es kaum.

Kombinieren Sie Weiß mit Holz-Elementen für Fronten und Hängeschränke. Wie genau Sie diese anrichten, bleibt Ihnen überlassen. Ihren Vorstellungen sind keine Grenzen gesetzt. Die Arbeitsfläche gestalten Sie in hellen Holztönen oder Steinoptik. Auf hochwertige Küchengeräte müssen Sie mit dem Landhausstil übrigens nicht verzichten. Entscheiden Sie sich am besten für Einbaugeräte, die hinter den natürlich gestalteten Fronten verschwinden. So erhalten Sie eine top ausgestattete Küche und wahren gleichzeitig das romantische Flair.

Am harmonischsten schmiegt sich die Landhaus-Küche in eine offene Wohnung mit Holzboden. Die Verbindung von Wohn- und Kochbereich untermalt die Leichtigkeit dieses Küchenstils. Auf diese Weise können Sie hier auch perfekt eine Kochinsel integrieren.

Je nach Vorliebe können Sie Ihrer Landhausküche noch einen individuellen Touch verleihen:

Skandinavisch: Viel Holz und helle Farbtöne zeichnen den skandinavischen Küchenstil aus.
Englisch: Kennen Sie die englische Küche aus Filmen? Hier dominieren Hängeschränke mit Glasfronten und florale Muster an den Wänden. Wenn Sie es originaltreu möchten, entscheiden Sie sich außerdem für einen Gasherd und eine Spüle mit bronzefarbener Armatur.
Amerikanisch: Wesentlich knalliger kommt die amerikanische Landhaus-Küche daher. Kräftige Farben sind hier keine Seltenheit. Statt einer Kochinsel integrieren Sie einen Tresen, an dem Sie Ihren Morgenkaffee genießen.
Mediterran: Mit dem mediterranen Küchenstil holen Sie sich Urlaubsfeeling nach Hause. Mauern im Backsteinlook und Steinfliesen bieten sich hier besonders an. Runden Sie das Design mit verschiedenen Accessoires ab, zum Beispiel mit südlichen Pflanzen oder den typischen Kacheln, wie sie in Lissabon zu finden sind.

Vintageküche: alles andere als perfekt

Vintageküche mit MetallelementenWenn Sie eine persönliche Küche möchten, die sich gegen alle Trends richtet, ist dieser Küchenstil genau das Richtige für Sie. Bei Vintagemöbeln handelt es sich um Objekte, die alt sind oder so designt wurden, dass sie alt aussehen. Die Vintageküche ist also alles andere als perfekt, aber besitzt definitiv Charakter.

Wenn Sie eine Vintageküche einrichten möchten, sind zwei Elemente eigentlich unerlässlich:

1. Ein großer schwerer Herd mit Backofen
2. Eine Keramikspüle

Küchenfronten und Schränke werden in Holztönen oder Eierschalenweiß gehalten, dazu kommt eine Arbeitsplatte in Steinoptik. Für Abwechslung sorgt dunkles Naturholz oder Metallelemente. Was die Dekoration betrifft, haben Sie freie Wahl. Ein alter Kronleuchter passt hier ebenso gut rein, wie das Porzellan der Großmutter. Achten Sie aber darauf, dass alles ein stimmiges Gesamtbild ergibt. Wie für die Landhausküche gilt aber auch hier: auf eine hochwertige Küchenausstattung müssen Sie nicht verzichten.

Schränke und Regale bieten in der Vintageküche den nötigen Stauraum. Sie können in Holzoptik belassen oder mit Farbe lackiert werden. Wichtig: die Lackierung muss nicht perfekt sein. Im Gegenteil, den Vintage-Charme macht abgeplatzter Lack und kleine Macken im Holz erst perfekt. Gleiches gilt für den Esstisch und die dazugehörigen Stühle. Florale Muster und Spitze eignen sich für Polsterbezüge.

Design-Küche: Luxus und Funktionalität

Designküche WeißHolen Sie sich einen Hauch Extravaganz in Ihre Wohnung. Mit einer Design-Küche gelingt es Ihnen garantiert, Ihre Besucher zu beeindrucken. Folgende Details zeichnen diesen Küchenstil aus:

• Grifflose Fronten
• Geradlinige Oberflächen
• Glas
• Massiver Stein

Als Material für die Fronten wird hier häufig Edelstahl eingesetzt. Küchengeräte werden oft in Szene gesetzt, denn die moderne Küche zeigt gerne, was sie zu bieten hat. Auf der anderen Seite werden Kleingeräte in der Regel versteckt, denn Toaster, Wasserkocher und Co. stören das perfekte Erscheinungsbild. In jedem Fall ist die Luxusküche top ausgestattet, zum Beispiel mit Induktionsherd oder Ofen mit Touchdisplay. Auch eine Kücheninsel oder eine Theke passen perfekt in die Design-Küche. Lofts und offene Wohnflächen sind prädestiniert für diesen Küchenstil. Aber auch in kleineren Räumen können Sie ihn problemlos umsetzen. Unsere Berater helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Traumküche zu verwirklichen.

Schwarze Küche : edel und anmutig

Schwarze Küche mit edlen FrontenZugegeben, bei der schwarzen Küche handelt es sich streng genommen nicht um einen eigenen Küchenstil, denn Sie können sie in verschiedenen Designs umsetzen. Jedoch ist eine Küche in schwarzem Gewand eine sehr extravagante Lösung und findet daher trotzdem Eingang in unsere Auflistung.

Die schwarze Küche gehört zu den beliebtesten und modernsten Designs. Sie wirkt sehr edel und lässt Ihnen genügend Spielraum, um Ihre Küche nach Ihren Vorstellungen einzurichten. Ob Sie den Raum dabei komplett dunkel halten oder auch mit anderen Farben spielen, bleibt Ihnen überlassen zu einer schwarzen Küche können Sie hervorragend folgende Farben kombinieren:

• Weiß
• Grautöne
• Braun
• Creme
• Beige

Besonders Mutige kombinieren ihre schwarze Küche auch mit knalligen Farben. Ihren Vorstellungen sind hier keine Grenzen gesetzt.

Eines ist bei diesem Küchenstil aber unerlässlich: ausreichend Licht. Der Raum wirkt sonst schnell zu düster. Moderne schwarze Küchen verfügen daher über eine große Fensterfront, die viel Licht in den Raum lässt. Installieren Sie zusätzlich genügend Lichtspots, um einen ausreichende Küchenbeleuchtung zu jeder Tageszeit zu garantieren. Wichtig ist dabei die indirekte Beleuchtung, die einzelne Elemente der Küche in den Fokus rückt. Dieser Faktor gewinnt in kleinen Küchen noch einmal an Bedeutung, denn dunkle Farben lassen den Raum eher etwas kleiner wirken. Wählen Sie als Leuchtmittel energiesparende LEDs. Dann macht es nichts, wenn das Licht mal etwas länger brennen muss. Einzelne helle Elemente, wie zum Beispiel eine weiße Wand, sorgen für Abwechslung für die Augen. Auch helle Bodenfließen oder Holzelemente sind eine gute Möglichkeit.

Sie können Ihre schwarze Küche sowohl in Hochglanz als auch in Matt-Optik gestalten. Während Hochglanzfronten Lichtspiegelungen wiedergeben und die Küche so etwas aufhellen, wirken matte Elemente noch edler. Dazu passt eine Arbeitsplatte aus Beton oder Echtholz.

Klassische Küche: ergonomisch und funktional

Klassiche Küche mit eingebauter Spüle in KücheninselDie klassische Küche ist eng verbunden mit dem modernen Küchenstil, denn hier liegen Funktionalität und Ergonomie im Vordergrund. Als überwiegende Farbe wird in der klassischen Küche meistens Weiß gewählt, auf Extravaganz und Schnickschnack wird verzichtet. Stattdessen nutzt die klassische Küche den gegebenen Raum perfekt aus, um Arbeitswege zu verkürzen und Stauraum optimal zu sparen.

Achten Sie bei einer ergonomischen Gestaltung vor allem auf folgende Aspekte:

Arbeitsplatte: Die Arbeitsplatte sollte etwa 15 Zentimeter unter Ihrem im 90 Grad angewinkeltem Arm liegen. Der Kochbereich sollte etwas tiefer, die Spüle etwas höher platziert werden.
Arbeitswege: Richten Sie Ihre Küche so ein, dass Sie den Abläufen beim Kochen entspricht: Kühlschrank, Arbeitsplatte, Herd/Ofen.
Abstand: Für ausreichend Bewegung in der Küche, sollte zwischen zwei Küchenzeilen ein Mindestabstand von 120 Zentimetern eingehalten werden. Damit Sie effektiv arbeiten können, sollte außerdem zwischen Kochstelle und Spüle genügend Platz sein.
Beleuchtung: Die Arbeitsfläche sollten Sie mit speziellen Unterschrankleuchten erhellen. Das schont Ihre Augen beim Vorbereiten von Speisen.

Häufig gestellte Fragen zu Küchenstilen

Welcher Küchenstil passt zu mir?

Das kommt ganz auf Ihre persönlichen Vorlieben an. Wenn Sie es gerne romantisch und verträumt mögen, ist die Landhausküche perfekt für Sie. Sind Sie hingegen eine strukturierte Person, ist eine moderne Küche vielleicht eher Ihr Fall. Achten Sie bei der Gestaltung der Küche aber auch darauf, dass die Einrichtung zum Rest der Wohnung passt. Das ist in Wohn-Koch-Kombinationen besonders wichtig.

Welche Farben sollte ich für meine Küche wählen?

Auch bei der Farbwahl kommt es auf Ihre individuellen Wünsche an. Achten Sie aber darauf, dass die gewählten Farben nicht nur zum Küchenstil passen, sondern auch zueinander.

Welcher Küchenstil passt zu einer kleinen Küche?

Grundsätzlich können Sie jedes Design in jedem Raum umsetzen. Für kleine Räume bieten sich aber folgende Stile am besten an:

• Klassische Küche
• Landhaus-Küche
• Vintageküche

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne direkt an unsere Berater.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here