Jubiläum 2018

Die 40-jährige Geschichte von küchenquelle erleben

Küchenquelle feiert Jubiläum. Seit 40 Jahren gestalten wir voller Begeisterung Küchen genau nach dem Wunsch unserer Kunden. Und das jeden Tag aufs Neue.

Folgen Sie uns auf eine spannende Reise durch die letzten 40 Jahre von küchenquelle und erleben Sie die Entwicklung der Küchenplanung mit Stift & Zettel hin zur fotorealistischen 3D-Darstellung am Computer.

Alles begann im Jahre 1978...

1978

Gründungsjahr

Unser Streben nach Perfektion reicht bis in unser Gründungsjahr zurück. Damals, 1978, treibt uns die Frage um, wie wir die noch mit Bleistift, Schablone und Lineal erfolgende Küchenplanung verbessern können. Heute, 40 Jahre später, können unsere Kunden durch fotorealistische Animationen am Computer sofort sehen, wie ihre neue Küche wirkt.

Ein Meilenstein war damals, Ende der 1970er, die Einführung der 2D-Skizze. Einer Entwicklung, die aus der Kombination von Bleistift, Schablone und Lineal hervorging, die der Beginn der Evolution bei der Küchenplanung sein sollte. Ausgemessen wurde zu dieser Zeit noch mit Zollstock und einem guten Auge.

Küchenkatalog 1978

Mit diesem goldenen Katalog beginnt im Jahr 1978 unsere Geschichte: Erstmals bieten wir, damals noch unter dem Dach der Quelle, individuell geplante Einbauküchen nach Maß an. Die kostenlose Beratung durch Küchenexperten direkt zu Hause bei den Kunden - und das bundesweit - revolutioniert den Küchenmarkt. Sie ist der Kern unseres Services und macht küchenquelle auch heute noch einzigartig.

1988

1. Jahrzehnt 79-88

Der Sprung in ein neues Jahrzehnt bedeutet für küchenquelle aber auch gleichzeitig einen Sprung in einen neue Dimension. Was Sie hier sehen, ist ein Magnetbaukasten, der die Küchenplanung räumlich werden ließ. Die Miniaturmodelle verfehlen ihre Wirkung nicht. Plötzlich wird die neue Küche bereits bei der Planung plastisch dargestellt.

So einfach diese Idee ist, so innovativ und einzigartig ist sie zu dieser Zeit in der Küchenplanung. Die sogenannten „Puppenkästen“ sind auch bei Kindern begehrt. Unsere Planer müssen nach jedem Beratungsgespräch sorgsam alle Teile wieder einsammeln. Auch an der Genauigkeit haben wir gearbeitet und den Messstab mit einem Messwinkel ersetzt. Zudem sind unsere Berater im Jahr 1988 mit einer Polaroid-Kamera ausgestattet.

Küchenkatalog 1988

Eine weitere Konstante in der sich rasant entwickelnden küchenquelle-Welt ist der Küchenkatalog. Wir blicken auf die Ausgabe des Jahres 1988 und stellen fest: Die Datentabellen sind größeren Bildern gewichen und die Küchen auf den Motiven erscheinen gleich in einem ganz anderen Licht.

1998

2. Jahrzehnt 89-98

Inzwischen hat auch die moderne Technik Einzug in die Küchenplanung gehalten. Bereits 1992 schickte küchenquelle mit Herbert Rupprath den ersten Laptop-Küchenplaner ins Feld. Mit seinem Toshiba T1200 unter dem Arm brachte er in den frühen 90ern das Küchenglück in die bundesdeutschen Haushalte. Per mobilem Nadeldrucker druckte er die Planung noch vor Ort beim Kunden aus und übergab sie ihm.

Rupprath, seit 1978 im Unternehmen, ist übrigens immer noch bei küchenquelle. Er ist einer unserer Dienstältesten und hilft uns gerade bei der Entwicklung unserer neuen Planungssoftware, mit der wir 2018 an den Start gehen werden und uns erneut anschicken, den Küchenmarkt zu revolutionieren.

Den ersten Auftritt im Fernsehen hatte küchenquelle mit dem berühmt-berüchtigten “Kaviar-Spot” von 1997. Auch 20 Jahre später hat er seinen Charme von früher nicht verloren.

Auch der Weg ins damals noch recht unbekannte “World Wide Web”, dem Internet, wurde im Jahre 1998 mit der ersten eigenen Webseite gefunden. Der Grundstein für die moderne Ausrichtung des Unternehmens wurde damit gelegt.

Küchenkatalog 1998

Jaja, die guten Neunziger. An den Küchenstil von damals können sich heute wohl die meisten noch erinnern. Egal wie das aus heutiger Sicht wirken mag: Das war damals modern. Inzwischen zählten wir auch unsere deutschlandweit insgesamt verkauften Einbauküchen - und kamen auf eine stolze Summe von über 250.000 Stück.

2008

3. Jahrzehnt 99-08:

Die Jahrtausendwende mit all ihren systemischen Schwierigkeiten und der Angst vor dem großen Rechnercrash ist überstanden, die Zeit rennt weiter. Unsere Kunden konnten sich zudem auf schnelles & millimetergenaues Ausmessen durch die nagelneuen Laser-Messgeräte verlassen. 2006 eröffnet küchenquelle in Nürnberg auch den ersten Küchen-Megastore, weitere sollten in den kommenden Jahren in anderen Städten folgen.

Ein weiteres Highlight stellte der erste 3D Küchenplaner dar, mit dem es Webseiten-Besucher möglich wurde, am eigenen Computer ihre Traumküche selbst zu planen. Auch heute noch bieten wir diesen Service an, wenngleich auch mit deutlich verbesserten Funktionen & realistischerer Darstellung, als es damals im Jahr 2001 technisch möglich war.

Anton, die küchenquelle-Maus, war in dieser Zeit der stille Star unserer beiden 20-minütigen DVD-Filme, die jedem Katalog beigelegt wurden. Dort erklärten wir den Weg vom ersten Beratungsgespräch bis hin zur fertig aufgebauten Küche.

2007 steigen wir ins Teleshopping-Programm auf HSE24 ein - und halb Fernsehdeutschland träumt vor den Bildschirmen von einer neuen Küche. Auch diese Kooperation besteht bis heute, noch immer senden wir regelmäßig live aus dem HSE24-Studio. Es ist eine Erfolgsgeschichte. Wer hätte damals gedacht, dass sich so viele Menschen die Vorzüge einer neuen Küche erklären lassen würden

Küchenkatalog 2008

Zum 30. Geburtstag im Jahr 2008 präsentiert sich küchenquelle frisch wie eh und je. Der Katalog wirkt moderner und aufgeräumter denn je und ist mit digitalen Inhalten verknüpft, so dass man zu vielen Küchen noch weitere Videos online finden kann. Die Zahl der verkauften Küchen stieg auf über 500.000.

2018

4. Jahrzehnt 09-2018:

Der Beginn des vergangenen Jahrzehnts ist für küchenquelle gleichzeitig der Beginn der eigenen Unabhängigkeit. Durch die Insolvenz des traditionsreichen Quelle-Versandhandels in 2009 erfolgt die Herauslösung aus dem Mutterkonzern und die Neugründung als vollkommen eigenständige GmbH. Trotz des großen Umbruches sollten wir aus dieser Phase unserer Geschichte gestärkt hervorgehen, da unsere Küchen weiterhin sehr gefragt waren.

Wir eröffnen während dieser Zeit neun weitere Küchenstudios in ganz Deutschland, um unseren Kunden vor Ort die Möglichkeit zu bieten, sich von der Qualität unserer Küchen selbst überzeugen zu können.

Von der neu gewonnenen Freiheit beflügelt strotzen wir weiter voller Tatendrang. Auch heute, 2018, haben wir wieder einmal nichts Geringeres vor, als den Küchenmarkt abermals zu revolutionieren. Und warum? Weil wir's können! Das haben wir oft genug bewiesen. Wir tun das nicht für uns, sondern weil wir unsere Kunden auch in den kommenden 40 Jahren begeistern wollen. Im Kern immer authentisch und echt geblieben, sich ihrer Tradition bewusst und mit dem Weitblick bis ins Jahr 2058: Das ist küchenquelle 2018.

Küchenkatalog 2018

So sehr sich unser Jubiläumskatalog 2018 auch von dem goldenen Schriftstück von damals unterscheidet, ist unsere DNA doch gleich geblieben. Und darauf sind wir ein Stück weit stolz, ebenso wie auf die über 700.000 verkauften Küchen.

!-- Slideshow --> 
Lassen Sie sich individuell und bei Ihnen zuhause beraten
Traumküche noch nicht gefunden? Jetzt gratis Katalog bestellen!
Tragen Sie sich jetzt für den kostenlosen Küchen-Quelle Newsletter ein!