Unverbindliche Beratung Termin vereinbaren
Unverbindliche Beratung
Termin vereinbaren
close

Geräteumbauschränke umfassend erklärt

Welchen Geräteumbauschrank benötigen Sie für welches Gerät?

Mit Geräteumbauschränken wirkt Ihre Küche großzügig und harmonisch

Geräteumbauschränke für die Küche gibt es als Unter- und als Hochschrank sowie als Highboard. In diese werden – wie der Name bereits erahnen lässt – Einbaugeräte wie Backofen, Kühlschrank oder Mikrowelle integriert. Der Vorteil: Die Elektrogeräte fügen sich, versteckt in den Schränken, harmonisch in das Gesamtkonzept der Küche ein. Durch verschiedene Maße und Ausstattungsvarianten können Sie die Schränke flexibel einsetzen.





Ein Schrank für jedes Gerät

Ein Geräteumbauschrank ist prinzipiell genauso gebaut wie ein normaler Küchenschrank. Er hat jedoch eine Nische, in die das Einbaugerät eingesetzt wird. Diese ist jeweils so groß, dass das gewünschte Gerät genau hineinpasst. Teilweise ist sogar mehr als eine Nische vorgesehen, damit Sie beispielsweise die Mikrowelle über dem Backofen platzieren können. Der Rest des Schrankes ist dann wie üblich mit Einlegeböden oder Auszügen ausgestattet. Die Front des integrierten Geräts ist entweder sichtbar wie bei Einbaubacköfen und Einbauherden. Oder sie verschwindet hinter einer Schranktür oder in der Möbelfront wie bei Geschirrspülern und Kühlschränken. Diese Geräte werden als integrierbar bzw. voll integrierbar bezeichnet.

Die wichtigsten Geräteumbauschränke sind:

  • Herdumbauschrank
  • Geräteumbauschrank für Kühlschrank
  • Highboard / Hochschrank für Backöfen und / oder Mikrowelle
  • Highboard / Hochschrank für Kühlgeräte
  • Highboard / Hochschrank für Geschirrspüler


Darüber hinaus gibt es auch Kaffeemaschinen und Dampfgarer, die für den Einbau in einem Geräteschrank geeignet sind. Der Vorteil: Die Geräte nehmen keinen Platz auf der Arbeitsfläche weg, sondern sind so ergonomisch wie attraktiv in die Küchenfront integriert.

Bei Highboards und Hochschränken für Elektrogeräte haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Ausstattungsvarianten. Ist über dem Backofen noch eine Mikrowelle eingebaut, bietet sich eine Faltlift-Tür an, die platzsparend nach oben fährt. So ist sie nicht im Weg, wenn Sie das Gerät nutzen. Auszüge unter dem Backofen oder dem Kühlgerät nehmen Bleche, Backformen, Vorratsdosen und andere Utensilien wie Alufolie und Gefrierbeutel auf. Der Auszug hat gegenüber einem Einlegeboden den Vorteil, dass Sie immer den vollen Überblick über das Staugut haben. Eine praktische Sache sind Wärmeschubladen für Teller mit Teleskop- oder Vollauszug, die man ebenfalls unter dem Backofen montieren kann.





Geräteumbauschränke - Für perfekte Ergonomie und eine moderne Optik

Geräteumbauschränke sind ein fester Bestandteil in der modernen Küchenplanung. Und das aus zwei Gründen, die zum einen die Optik und zum anderen die Ergonomie betreffen. Mit diesen Schränken können Sie E-Geräte unsichtbar in der Küchenfront integrieren. Das sorgt für ein klares, ruhiges Frontenbild, das im modernen Küchendesign State-of-the-Art ist. Die Front wird einfach weitergeführt, ohne Unterbrechung durch die Gerätevorderseite, und zeigt sich als harmonische Einheit. Für diesen Einbau gibt es spezielle Elektrogeräte wie voll integrierbare Geschirrspüler, bei denen die Bedien- und Anzeige-Elemente in der Türoberkante sitzen. So stört nichts von außen die Optik der Küchenfront.

Darüber hinaus ist der Einbau von Geschirrspüler und Backofen in Highboards und Hochschränke in ergonomischer Hinsicht sehr vorteilhaft. Lästiges Bücken entfällt durch den hohen Einbau, den ein Geräteumbauschrank ermöglicht. Die Geräte sitzen auf Sichthöhe in dem Schrank und lassen sich komfortabel bedienen.

Unser Fazit: Ein Geräteumbauschrank bringt sich flexibel in die Küche ein

  • Geräteumbauschränke gibt es als Unterschrank, Highboard und Hochschrank.
  • Sie integrieren E-Geräte unsichtbar.
  • Sie sind in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich für flexiblen Einsatz.
  • Durch die unsichtbare Integration entsteht ein modernes, einheitliches Frontenbild.
  • Der Einbau von E-Geräten auf Sichthöhe in Highboards und Hochschränken ist besonders ergonomisch.
arrow_upward
SearchWishlistUser AccountCartArrow LeftArrow RightArrow Right ThinIcon HomeIcon HomeMenuArrowCaret DownCloseResetVISAmatercardpaypalDHLHermesCheckCheck-additionalStarHalf StarAdd to Shopping Cartchevron-leftchevron-rightSpinnerHeartSyncGiftchevron-upKlarnaGridListFiltersFileImagePdfWordTextExcelPowerpointArchiveCsvAudioVideoCalendarMinusVisibleVisibleArrowUp