Unverbindliche Beratung Termin vereinbaren
Unverbindliche Beratung
Termin vereinbaren
close

Backofen reinigen

Die besten Tipps und Tricks mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen

Warum sollte man einen Backofen regelmäßig reinigen?

Backöfen haben sich in den letzten Jahren stetig verbessert. Sie überzeugen mit cleveren Funktionen und perfektem Design. Eines ist aber geblieben: Wir müssen sie regelmäßig säubern, damit sie ihre Funktion und ihr Aussehen behalten.

Denn egal, wie viel Mühe man sich im Alltag auch gibt, Essensreste, Verschmutzungen und Verkrustungen im Backofen lassen sich kaum vermeiden. Wie aber soll man seinen geliebten Backofen putzen? Hierfür gibt es glücklicherweise viele bewährte Hausmittel und günstige Methoden, die wir Ihnen nun vorstellen. Für jedes Mittel haben wir Ihnen eine kurze und praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung beigestellt, sodass Sie sofort loslegen können.

Achtung, besonders wichtig: Bevor Sie ein Hausmittel oder eine Methode großflächig einsetzen, sollten Sie sie zunächst an einer unauffälligen, kleinen Stelle ausprobieren. So erkennen Sie schnell, ob eine eventuelle Beschichtung Ihres Backofens darunter leidet. Generell sollten Sie die Öffnungen des Ventilators und vielleicht vorhandene Heizstäbe mit besonderer Vorsicht behandeln und jede direkte Berührung dieser Teile mit Reinigungsmitteln vermeiden.


Wie oft sollte man einen Backofen reinigen?

Hier gibt es keine allgemeingültigen Vorgaben, gereinigt werden sollte dann, wenn Verschmutzungen aufgetreten sind. Warten Sie nicht zu lange. Denn je länger Sie warten, desto stärker brennen sich Schmutz, Fettspritzer und andere Verkrustungen durch wiederholte Hitzeeinwirkung ein. 


Welche Methoden gibt es, um einen Backofen zu reinigen?

Von bewährten Hausmitteln bis hin zu modernen, automatischen Reinigungslösungen: Es gibt eine Vielzahl von Methoden und Mitteln, mit denen Sie Ihren Backofen wieder blitzblank bekommen. Wir stellen Ihnen jetzt die wichtigsten Reinigungsarten vor. 



Effektiv und schonend: übliche Hausmittel zur Backofenreinigung




Backofen reinigen mit Hausmitteln

  • Backpulver
  • Salz
  • Waschmittel
  • Essig und Essigessenz
  • Zitrone
  • Rasierschaum


Sonstige Reinigungsmethoden

  • Backofenspray/Backofenreiniger
  • Moderne Selbstreinigungsmethoden


Wie reinige ich meinen Backofen mit Backpulver/Natron/Natronhydrogencarbonat?

Backpulver und Natron sind der Klassiker schlechthin, wenn es um die Reinigung Ihres Backofens geht. Natron oder Natronhydrogencarbonat ist Bestandteil von Backpulver, welches zusätzlich einen Stärke- und Säureanteil enthält. Um Ihren Ofen mit Backpulver zu putzen, mischen Sie zunächst eine Art Paste aus Backpulver und Wasser an. Ein kleines Tütchen Backpulver reicht zur Reinigung Ihres Backofens meist völlig aus. Mischen Sie es mit drei Esslöffeln Wasser. Nun schmieren Sie diese Paste auf die Verkrustungen und Verschmutzungen und lassen Sie ungefähr eine halbe Stunde einwirken. In dieser Zeit bleibt der Ofen natürlich aus. 

Ist die Paste schön getrocknet, können Sie sie mit einem feuchten Lappen einfach entfernen. Je nach Verschmutzungsgrad haben Sie auch die Möglichkeit, etwas Backpulver auf ein feuchtes Küchentuch zu geben und damit vorsichtig Essensreste und Schmutz abzureiben. Auch hier können Sie das Backpulver wieder eine Zeit lang einwirken lassen und dann Eingebranntes ganz einfach mit einem Schwamm oder einem feuchten Tuch entfernen. 

Backpulver eignet sich auch ganz hervorragend dazu, verkrustete Backbleche zu reinigen. Geben Sie das Backpulver auf die Verunreinigungen auf Ihrem Backblech, lassen Sie es wie gehabt einwirken und spülen Sie das Blech unter Ihrem Wasserhahn sauber ab. 

Anstelle von Backpulver können Sie auch Natron nehmen, das im Backpulver ja sowieso enthalten ist. Sie müssen lediglich ein anderes Mischungsverhältnis beachten und nehmen jeweils 50 % Wasser und 50 % Natron.


Schritt-für-Schritt-Anleitung Backofenreinigung mit Backpulver:

  • Paste aus Backpulver und Wasser anmischen: 3 Esslöffel Wasser auf 1 Tüte Backpulver
  • Paste auf Verschmutzungen schmieren
  • Ca. 30 Minuten einwirken lassen 
  • Trockene Paste mit feuchtem Lappen entfernen
  • Stärker verschmutzte Stellen und Eingebranntes vorsichtig mit etwas Backpulver auf feuchtem Küchentuch abreiben und nach einiger Zeit mit Schwamm oder feuchtem Tuch entfernen

Wie reinige ich meinen Backofen mit Salz?

Viele Menschen schwören auf Salz als bewährtes Hausmittel, um den Backofen zu reinigen. Dazu können Sie den Boden des Backofens anfeuchten – keinesfalls fluten! – und dann den ganzen Boden so lange mit Salz bestreuen, bis eine einheitliche Fläche entstanden ist. Nun stellen Sie Ihren Ofen auf 50 °C ein, schließen Sie die Tür und warten Sie, bis sich die Salzfläche bräunlich verfärbt hat. 

Sobald der Ofen wieder auf eine ungefährliche Temperatur abgekühlt ist, fegen Sie einfach das überschüssige Salz mit einem Handfeger hinaus und wischen den Rest mit einem feuchten Tuch sauber. Bei weniger stark verschmutzten Ofenböden müssen Sie nicht den ganzen Boden einstreuen, sondern können sich auf die einzelnen Verschmutzungen konzentrieren. Wir raten von Salz allerdings eher ab, da besonders Edelstahl bei der Behandlung damit schnell zerkratzen kann.


Schritt-für-Schritt-Anleitung Backofenreinigung mit Salz:

  • Boden des Backofens anfeuchten – keinesfalls fluten!
  • Boden mit Salz bestreuen, bis eine einheitliche Fläche entstanden ist
  • Ofen auf 50 °C einstellen
  • Tür schließen
  • Warten, bis Salzfläche bräunlich verfärbt ist 
  • Ofen abkühlen lassen
  • Überschüssiges Salz hinausfegen
  • Rest mit feuchtem Tuch sauber wischen


Wie kann ich meinen Backofen mit Zitrone reinigen?

Wenn Sie über hitzebeständige Auflaufformen und Schüsseln verfügen, können Sie auch ganz einfach Zitronen zur Reinigung verwenden. Die in der Zitrone enthaltene Zitronensäure löst Verschmutzungen effektiv auf. Mischen Sie dazu den Saft der Zitrone mit etwas Wasser, geben Sie das Ganze in eine Schüssel oder Form, stellen Sie diese in den Backofen, wo Sie die Flüssigkeit ca. eine Stunde lang bei 120 °C auf der untersten Schiene Ihres Ofens verdampfen lassen. 

Falls Sie es eiliger haben, nutzen Sie eine höhere Temperatur von ungefähr 200 °C und lediglich 15 Minuten Verdampfungszeit. Die säurehaltigen Zitronendämpfe lösen viele, auch hartnäckige Verschmutzungen. Diese Verschmutzungen können Sie anschließend ganz einfach mit einem feuchten Tuch auswischen.


Schritt-für-Schritt-Anleitung Backofenreinigung mit Zitrone:

  • Hitzebeständige Auflaufform oder Schüssel bereitstellen
  • Zitronensaft und etwas Wasser mischen
  • Mischung in Schüssel oder Form geben und in den Backofen stellen
  • Flüssigkeit ca. eine Stunde lang bei 120 °C auf der untersten Schiene verdampfen lassen
  • Anschließend mit feuchtem Tuch auswischen


Wie reinige ich meinen Backofen mit Waschmittel?

Die Reinigung mit Waschmittel eignet sich besonders auf horizontalen Flächen, zum Beispiel dem Boden Ihres Backofens. Sie ist außerdem sehr unkompliziert. 

Verteilen Sie dafür eine Schicht Waschpulver auf Ihren Backofenverschmutzungen, decken Sie das Pulver mit ein paar Blättern angefeuchtetem Küchenpapier ab und lassen Sie es über Nacht einwirken. Die gelösten Verkrustungen und Schmutzstellen können Sie am nächsten Morgen ganz leicht feucht auswischen.


Schritt-für-Schritt-Anleitung Backofenreinigung mit Waschmittel:

  • Waschpulver auf Verschmutzungen verteilen
  • Pulver mit angefeuchtetem Küchenpapier abdecken
  • Über Nacht einwirken lassen
  • Am nächsten Morgen ganz leicht feucht auswischen


Wie kann ich meinen Backofen mit Essig oder Essigessenz säubern?

Viele Menschen schwören darauf, besonders hartnäckige Verschmutzungen mit Essig oder Essigessenz zu entfernen. Dazu vermischt man Essig und Spülmittel und gibt diese Mischung einfach auf die Verschmutzungen, wo man sie mit einem angefeuchteten Schwamm einreibt, bis eine Schicht aus Schaum entsteht. 

Diesen lässt man eine Zeit lang einwirken und wischt ihn dann mit einem feuchten Lappen ab. Dabei kann es nötig sein, wenn es sich um größere Verschmutzung oder hartnäckige Flecken handelt, den Vorgang noch einmal zu wiederholen. 

Alternativ kann auch Essigessenz verwendet werden. Hierbei gilt es natürlich, noch einmal ganz besonders auf seine Schleimhäute und Augen zu achten und die Sicherheitshinweise auf der Flasche oder Verpackung zu lesen. Ähnlich wie beim Reinigen mit Zitrone benötigen Sie für das Arbeiten mit Essigessenz auch wieder eine hitzebeständige Auflaufform oder Schüssel. In dieser mischen Sie Essigessenz und Wasser und stellen diese Mischung bei ungefähr 150 °C für eine Dreiviertelstunde in Ihren Backofen. Wenn der Ofen abgekühlt ist, sollten Sie alles wieder gründlich auswischen.


Schritt-für-Schritt-Anleitung Backofenreinigung mit Essig:

  • Essig und Spülmittel vermischen
  • Mischung auf Verschmutzungen geben
  • Mit feuchtem Schwamm einreiben, bis eine Schicht aus Schaum entsteht
  • Eine Zeit lang einwirken lassen
  • Mit feuchtem Lappen auswischen
  • Evtl. wiederholen


Wie setze ich Rasierschaum zur Reinigung meines Backofens ein?

Es lohnt sich auch, das besonders einfache Reinigen Ihres Backofens mit Rasierschaum einmal auszuprobieren. Den Schaum geben Sie auf die verschmutzten Stellen und lassen ihn eine Zeit lang einwirken. Schaum und Schmutz entfernen Sie danach mit einem feuchten Tuch. Wischen Sie dabei am Ende den Ofen noch einmal gründlich aus, bis er wieder blitzblank ist.


Schritt-für-Schritt-Anleitung Backofenreinigung mit Rasierschaum:

  • Rasierschaum auf verschmutzte Stellen geben
  • Einwirken lassen
  • Schaum und Schmutz mit feuchtem Tuch entfernen
  • Ofen gründlich auswischen


Wie reinige ich meinen Ofen mit Backofenreiniger, Backofenspray oder Backofenreinigungsspray?

Nehmen Sie alle Backbleche und Backofenroste aus Ihrem Backofen heraus und sprühen Sie anschließend den Innenraum Ihres Ofens gründlich mit einem Backofenspray, das Sie in den meisten Drogeriemärkten kaufen können, ein. Sprühen Sie aber bitte nicht in den Umluftventilator! 

Lassen Sie das Spray nun ca. eine halbe Stunde einwirken und wischen Sie danach Ihren Ofen gründlich aus. Hartnäckige Flecken können Sie bei ausgeschaltetem Ofen auch über Nacht einweichen lassen, wenn Sie sie mit Frischhaltefolie abdecken. Auch nach dieser Behandlung sollten Sie Ihren Ofen sehr gründlich mit einem feuchten Tuch reinigen.

Backofenspray eignet sich darüber hinaus auch zur Reinigung von Rosten und Backblechen. Am einfachsten geht dies, wenn Sie den Rost auf oder in Ihr Blech stellen und beide gründlich mit Backofenreiniger einsprühen. Nach der üblichen Einweichzeit, die meistens auf dem Spray selbst angegeben ist, können Sie alle behandelten Teile gründlich mit Wasser abspülen.


Schritt-für-Schritt-Anleitung Backofenreinigung mit Backofenreiniger:

  • Backbleche und -roste herausnehmen
  • Innenraum Ihres Ofens gründlich mit Backofenspray einsprühen
  • Nicht in den Umluftventilator sprühen! 
  • Spray ca. eine halbe Stunde einwirken lassen
  • Ofen gründlich auswischen


Wie nutze ich die Selbstreinigungsfunktion moderner Backöfen?


Moderne Backöfen verfügen häufig über Selbstreinigungssysteme 


Ein Backofen mit Selbstreinigungsfunktion ist zwar etwas teurer, dafür aber natürlich auch sehr bequem in der Reinigung. Es gibt verschiedene Verfahren für diese Selbstreinigungsfunktion: die Pyrolyse, die Hydrolyse und schließlich die Katalyse. Beachten Sie, dass die Selbstreinigungsfunktionen nicht unbedingt die tägliche Reinigung zwischendurch ersetzen. Besonders die Pyrolyse ist energieaufwendig und sollte sparsam eingesetzt werden. Je nach Hersteller wird empfohlen, diese ca. fünf- bis sechsmal im Jahr anzuwenden. Vorsicht ist auch bei gleichzeitigem Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln geboten. Durch die hohe Hitze können gesundheitsschädliche Gase entstehen.

Beachten Sie auf alle Fälle die Reinigungshinweise und Bedienungsanleitung des Herstellers. 


Wie reinigt man einen Backofen mit Katalyse?

Ein Ofen mit katalytischer Reinigungsfunktion nutzt einen chemischen Umwandlungsprozess und eine spezielle Oberflächenbeschichtung. Beides zusammen sorgt dafür, dass Fettreste schnell und einfach beseitigt werden. Die Oberflächenbeschichtung besteht meist aus katalytisch beschichteter Emaille und kann oftmals auch nachgerüstet werden. 

Die so beschichtete Oberfläche hat größere „Poren“, die das Fett leicht aufnehmen können und die die Menge an Oberfläche insgesamt wirksam vergrößern. Bei der nächsten Benutzung des Ofens wird das so aufgenommene Fett auch schon bei relativ niedrigen Temperaturen automatisch wieder aufgelöst. Optimal für dieses Funktionsprinzip ist Hitze von ca. 200 °C.

Der große Vorteil der Katalyse ist der verhältnismäßig günstige Preis dieser Methode, der geringe Energieverbrauch und die Tatsache, dass kein Rauch entsteht. Die Nachteile sind ganz klar, dass nur Fett entfernt wird und die Beschichtungen relativ schnell verschleißen.


Wie reinigt man einen Backofen mit Hydrolyse?

Ebenfalls günstig, aber nur für leichte Verunreinigungen geeignet ist das Hydrolyseverfahren, bei dem Wasserdampf zur Backofenreinigung eingesetzt wird. Dazu stellen Sie eine Mischung aus Spülmittel und Wasser in einem geeigneten Behältnis in den Ofen – die genauen Mengen variieren je nach Hersteller und Gerät. 

Mit der Spülmischung wird dann umweltschonend Wasserdampf erzeugt, der die Verschmutzungen ablöst. Dazu benötigen Sie keine große Hitze und sparen so Energiekosten. Der Nachteil: Es werden eher nur leichte Verschmutzungen beseitigt, außerdem kann bei unsachgemäßer Anwendung Rost im Backofen entstehen.


Wie reinigt man einen Backofen mit Pyrolyse?

Die meisten Herde bieten heute eine Selbstreinigungsfunktion, die sich der Pyrolyse bedient. Bei diesem Verfahren erhitzt sich der Backofen eine oder sogar mehrere Stunden lang auf ca. 500 °C. Bei dieser extrem hohen Temperatur verbrennen die meisten Verunreinigungen einfach und sammeln sich dann als Asche unten im Ofen. Die Asche kann anschließend bequem mit einem feuchten Tuch herausgewischt werden. Die Funktion selbst wird mit dem Programmwähler Ihres Ofens ausgewählt und gestartet. 

Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie sparen sich unbequeme und mühsame Handarbeit und lästiges Wischen oder gar Schrubben.

Allerdings müssen Sie bei dieser Methode – besonders bei den in Deutschland extrem hohen Energiepreisen – bei jeder Anwendung Stromkosten bezahlen, die durchaus einen oder sogar mehrere Euro betragen können. 

Bitte beachten Sie auch, dass normale Backbleche und Backroste nicht für Temperaturen in dieser Höhe konstruiert wurden und daher auch weiterhin ganz normal von Hand gereinigt werden sollten. 

Außerdem ist es wichtig, bei der Selbstreinigung und vor allem danach die Küche gut durchzulüften, denn bei der Verbrennung entstehen schnell unangenehmer Rauch und Gerüche.


Wer die Wahl hat … viele Möglichkeiten einen Backofen zu reinigen

Sie sehen, Sie haben sehr viele Möglichkeiten, Ihren Backofen zu reinigen. Da jeder Mensch, jedes Gerät und jedes Kochverhalten individuell verschieden sind, gilt im Zweifel natürlich: Probieren geht über Studieren. Sie werden sicher bald eine oder zwei Methoden zur Backofenreinigung gefunden haben, die Ihnen persönlich ganz besonders gut liegen. Auf diese Weise macht die Reinigung gleich viel mehr Spaß und Sie haben lange etwas von Ihrem Backofen. 


Küchenplanung und Auswahl der Elektrogeräte 

Die richtige Wahl des Backofens beginnt bei der Küchenplanung. Lassen Sie sich von Ihrem Küchenberater zu den Möglichkeiten der Selbstreinigungsfunktionen von verschiedenen Herstellern beraten. Wir bei küchenquelle setzen seit Jahren auf hervorragende Hersteller von Küchengeräten wie AEG, SiemensMiele oder Neff. Innovative und zuverlässige Marken, mit modernen Koch-feldern und Backöfen im Programm. Mit effizienten und smarten Lösungen, die Ihnen die Reinigungsarbeit er-leichtern und das Kochen und Backen mit effizienten Funktionalitäten unterstützen. Unsere Küchenexperten fin-den genau das Gerät, das zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

Küchenplanung zuhause
Küchenplanung zuhause

arrow_upward
SearchWishlistUser AccountCartArrow LeftArrow RightArrow Right ThinIcon HomeIcon HomeMenuArrowCaret DownCloseResetVISAmatercardpaypalDHLHermesCheckCheck-additionalStarHalf StarAdd to Shopping Cartchevron-leftchevron-rightSpinnerHeartSyncGiftchevron-upKlarnaGridListFiltersFileImagePdfWordTextExcelPowerpointArchiveCsvAudioVideoCalendarMinusVisibleVisibleArrowUp